Textversion
Schicksale - traurig und auch hoffnungsvoll Epilepsie Auslöser für Epilepsie Ausschlussdiagnostik Kann eine Epilepsie bei Hunden behandelt werden Epilepsie Forum Was können Hundebesitzer tun? Zecken-, Würmer und Co
Startseite Kann eine Epilepsie bei Hunden behandelt werden Naturheilmittel für Epilepsie

Kann eine Epilepsie bei Hunden behandelt werden


Medikamente gegen Epilepsie Naturheilmittel für Epilepsie Unterstützungen bei Epilepsie

Kontakt Impressum Sitemap

Naturheilmittel für Epilepsie

Gesunder Welpe? - Was steckt in den Genen?

Es gibt sicher einige Natürliche Behandlungsmöglichkeiten bei Hunden.
Je nach Schweregrad der Epilepsieform kann man diese versuchen bevor man mir Medikamenten beginnt.
Allerdings ist die Epilepsie keine Erkrankung an der mal im Alleingang herum experimentieren sollte.
Einen Tierarzt oder /und Tierheilpraktiker, der Erfahrung mit dieser Erkrankung hat, sollte man immer als Berater an seiner Seite haben.

Was bedeutet eigentlich Homöopathie?


Das Wort stammt aus dem Griechischen und wird übersetzt mit „das ähnliche Leiden“. In diesem Zusammenhang ist „ähnlich“ das wohl treffendste Schlagwort für die homöopathische Therapie. Denn es wird ein Beschwerdebild eines Patienten – wir sprechen hier bewusst von einem „Bild“ – mit einer homöopathischen Arznei behandelt, die bei gesunden Menschen eben dieses Beschwerdebild erzeugen kann. Bereits Hippokrates und auch Paracelsus behandelten nach diesem sog. Ähnlichkeitsprinzip. Dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann haben wir es zu verdanken, dass uns ein so durchdachtes Konzept zur Behandlung von Krankheiten – mit der absoluten Notwendigkeit der Forschung und Weiterentwicklung nach heutigem medizinischen Kenntnisstand – zur Verfügung steht. Durch die Verabreichung dieser Arzneien – welche hochverdünnt und potenziert (= verschüttelt bzw. verrieben) sind – soll eine Anregung der Selbstheilungskräfte erreicht werden und das ins Ungleichgewicht geratene „System Mensch“ wieder harmonisiert werden.
Dabei ist die vollständige und detaillierte Betrachtung der drei Ebenen Geist, Seele und Körper für die erfolgreiche Behandlung von immenser Wichtigkeit.

Die hierfür verwendeten Substanzen stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Häufig wird gedacht, dass es sich bei der Homöopathie nur um einen Zweig der Pflanzenheilkunde handelt. Viele der eingesetzten Arzneien – ca. zwei Drittel der homöopathischen Mittel – sind tatsächlich aus dem Pflanzenreich. Des Weiteren werden zum Beispiel auch Metalle, Mineralien, Säuren, Gifte, Sekrete, auch durch Krankheiten erzeugte Produkte sowie neue pharmazeutische Stoffe für die homöopathische Therapie herangezogen. Wesentlich für den Einsatz der oben angeführten Substanzen in der Homöopathie ist dabei die Arzneimittelprüfung an gesunden Menschen. Die Problematik jedoch genau zwischen den Symptomen, die nun tatsächlich durch die Arznei verursacht wurden und welche Placeboeffekte darstellen, zu unterscheiden sollte an dieser Stelle schon erwähnt werden und gilt als Diskussionspunkt unter den Befürwortern und Kritikern der Homöopathie. Die gesammelten Prüfungssymptome sind für jedes homöopathische Arzneimittel in einer homöopathischen Arzneimittellehre (Materia medica) zu finden.
Quelle

Rescuetropfen

Epilex Dog 100 g

Die Kräutermischung ist speziell angepasst an die besonderen Bedürfnisse von Hunden, welche zu Epilepsie neigen.

Die Mischung wird zur allgemeinen Unterstützung des Körpers, Förderung der Vitalität und natürlichen Regenerationsfähigkeit verabreicht. Sie ist eine rein pflanzliche Quelle bioverfügbarer Nähr-und Vitalstoffe und somit ein wertvoller und wichtiger Teil eines an die Situation angepassten Ernährungsplanes.

Epilex kann als Daueranwendung gegeben werden. Es treten keine Nebenwirkungen auf.

Inhaltstoffe
100 % pure Kräuter in bester Humanqualität getrocknet & pulverisiert.

Dosierung
Kleine Hunde: 2,5 ml
Mittlere Hunde: 5 ml
Große Hunde: 10 ml

Lieferung erfolgt mit 5 ml Messlöffel.

Anwendung

Einmal täglich in das Futter mischen (anfeuchten).
Dies ist kein Ersatz für die tierärztliche Behandlung. Krankheiten und Verletzungen sollten unverzüglich vom Tierarzt behandelt werden.

Chinesische Kräutermischung- Epilepsieformel

Bestellung: http://www.naturheilkunde-bei-tiere.de/index.html

Zusammensetzung:
Chinesische Kräuterformel (Angaben in Pinyin/ Deutsch): DU HUO/ Braunwurz-Wurzel, YIN CHEN HAO/ Besenfußkraut, ZHI QIAO ZHI QUE/ Pomeranzen, SHE GAN/ Leopardenwurzelstock, MU GUA/ Chinesische Quittenfrüchte, JIANG HUANG/ Gelbwurzwurzelstock, XU DUAN/ Chinesische Kardenwurzel, LÜ DOU YI/ Sojabohnenschalen, TING LI ZI/ Felsenblümchen, JIN YIN HUA/ Geißblattblüten, BO HE/ Chinesisches Ackerminzen-kraut, LIAN ZI/ Lotussamen, HE SHOU WU/ Vielblütige Knöterichwurzel und MA BIAN CAO/ Eisenkraut

ReVet - RV 10 Globuli

Inhaltsstoffe
42 g Streukügelchen enthalten: Wirkstoffe: Colocynthis C6, Cuprum metallicum C9, Hyoscyamus C6, Lachesis C9 je 10,5 g.
Dosierung
In akuten Fällen: Soweit nicht anders verordnet, während eines Anfalls oder einer Kolik darf in kurzen Abständen, maximal jedoch in 15 - minütiger Folge bis zur Besserung, verabreicht werden; bei zunehmender Besserung seltener.
In chronischen Fällen: Soweit nicht anders verordnet, werden während der anfallfreien Intervalle 2 - 7 Gaben pro Woche verabreicht; bei zunehmender Besserung seltener. Falls die Eingabe des Medikaments während eines Anfalls nicht möglich ist, kann die Auflösung der Globuli stattdessen in die Bauchhaut des Tieres einmassiert werden. Soweit nicht anders verordnet, und in Abhängigkeit vom Körpergewicht, erhalten:
Heimtiere (Mäuse, Ratten, Meerschweinchen, Kaninchen, Marderartige), Ziervögel, Tauben ca. 1 - 3 Globuli, Welpen, Katzen ca. 2 - 5 Globuli, Hunde ca. 5 - 10 Globuli, Schafe, Ziegen ca. 10 Globuli, Kälber, Schweine ca.10 - 20 Globuli Pferde, Rinder ca. 30 - 50 Globuli Größere Tierbestände (z.B. Rinder, Schafe Schweine, Geflügel, Fische) siehe Packungsbeilage. RV 10 (Globuli) wird in etwas Wasser aufgelöst eingegeben. Die Globuli dürfen auch aufgelöst mit etwas Nahrung oder Tränke verabreicht werden. Die Häufigkeit und Dauer der Anwendung richtet sich in erster Linie nach den Grundsätzen der Homöopathie, wonach bei beginnender Besserung seltener dosiert wird und nach Erreichen des Normalzustandes zunächst keine weitere Arzneigabe erforderlich ist. Quelle

revetrv10pzn876239942g.pdf [794 KB]

Oenanthe crocata N Oligoplex

Was ist es und wofür wird es verwendet?
Homöopathisches Arzneimittel bei Zittern und zur Unterstützung der Behandlung mit Antiepileptika
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Oenanthe crocata N Oligoplex® jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
Fragen Sie Ihren Apotheker oder Heilpraktiker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
WAS IST OENANTHE CROCATA N OLIGOPLEX® UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
Oenanthe crocata N Oligoplex® ist ein homöopathisches Arzneimittel.
Anwendungsgebiete
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Essentieller Tremor, Unterstützung der Behandlung mit Antiepileptika.
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON OENANTHE CROCATA N OLIGOPLEX® BEACHTEN?
Bei Oenanthe crocata N Oligoplex® sind keine Gegenanzeigen bekannt.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Oenanthe crocata N Oligoplex® ist erforderlich
- wegen des Alkoholgehaltes von 61 Vol.-% Alkohol.

Wie wird es angewendet?
WIE IST OENANTHE CROCATA N OLIGOPLEX® EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Oenanthe crocata N Oligoplex® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
3-mal täglich 15 Tropfen vor den Mahlzeiten in ½ Tasse Wasser einnehmen.
Dauer der Anwendung
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Bei Einnahme von Oenanthe crocata N Oligoplex® mit anderen Arzneimitteln
Bei Oenanthe crocata N Oligoplex® sind keine Wechselwirkungen bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Allgemeiner Hinweis:
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Bei Oenanthe crocata N Oligoplex® sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Hinweis:
Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie soll es aufbewahrt werden?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett/Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Dieses Arzneimittel ist nach den gesetzlichen Übergangsvorschriften im Verkehr. Die behördliche Prüfung auf pharmazeutische Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit ist noch nicht abgeschlossen.
Aufbewahrungsbedingungen:
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Zusätzliche Informationen
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Oenanthe crocata N Oligoplex®
Mischung
Wirkstoffe: Oenanthe crocata (HAB 34) Dil. D 3 (HAB, V. 3a)
Cicuta virosa (HAB 34) Dil. D 4 (HAB, V. 2a)

Quelle

Homöopathische Mittel bei Epilepsi

Absinthium
Aethusa Cynapium
Argentum Nitricum
Camphora Officinalis
Causticum
Cicuta Virosa
Cocculus Indicus
Cuprum Metallicum
Helleborus Niger
Hydrocyanicum Acidum
Hyoscyamus Niger
Kalium Bromatum
Laurocerasus
Morphinum
Oenanthe Crocata
Syphilinum
Quelle

Regulationsmedizinische Therapie

zivetepilepsiedeshundes.pdf [793 KB]

Druckbare Version