Casana, Bruder Clou und Tochter Eileen

Casana


Casana war eine Zuchthündin, die ich von einem Züchter gekauft habe. Casana bekam "nur" alle 6-8 Monate Anfälle. Kurz vor ihrer Hitze kam es zu diesen Anfällen und da der Züchter behauptete, dass sie bei ihm niemals gekrampft hätte versuchten wir zu beginn alle mögliche , um den Grund heraus zu finden.
Doch wir kamen eher durch Zufal darauf, dass es sich hier um eine "erbliche Epilepsie" handelte.


Eilen, die Tochter von Casana


Eileen war die Tochter von Casana.
Dem Züchter glaubend kaufte ich diese wunderschöne Zwergpinscherhündin, die viele Titel hatte für sehr viel Geld.
Eileen bekam alle 3 Wochen Anfälle. Als der Züchter diesmal erklärte, dass sie bei ihm nichts hatte, wurde ihm nicht mehr geglaubt.


Clou, der Bruder von Casana


Clou war ein entzückender und liebenswerter Deckrüde. Er wurde viele Jahre von dem Züchter als hochprämierter Deckrüde angeboten. Da er viele Championtitel hatte, wurde er natürlich auch eingesetzt.



Clou starb schreiend in einem epileptischen Anfall. Er kam trotz ddes Versuches des Tierarztes, den Hund durch Narkosen aus dem "Status Epilepticus" heraus zu holen, nicht aus der Epilepsie raus.
Er wurde im schreienden Zustand erlöst.

Der Züchter klagt übrigens unter anderem heute noch Deckgebühren ein, für einen Zeitpunkt, wo Clou schon längst an der Epilepsie verstorben war.

Rescherchen haben ergeben, dass weitaus mehr Hunde aus dieser Zucht betroffen waren.
Verbände wurden informiert.


Hundezüchter unter Verdacht


Dieser Züchter behauptet bis heute, dass alle seine Hunde gesund sind.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken