Textversion
Schicksale - traurig und auch hoffnungsvoll Epilepsie Auslöser für Epilepsie Ausschlussdiagnostik Kann eine Epilepsie bei Hunden behandelt werden Epilepsie Forum Was können Hundebesitzer tun? Zecken-, Würmer und Co
Startseite Epilepsie Sekundäre Epilepsie

Epilepsie


Epilepsie erkennen und richtig handeln Was fühlt mein Hund beim Anfall? Primäre, Idiopathische Epilepsie Sekundäre Epilepsie Juvenile Epilepsie Kryptogene Epilepsie Anfallsformen

Kontakt Impressum Sitemap

Sekundäre Epilepsie

Sekundäre Epilepsie

Auslöser können Stoffwechselerkrankungen sein (Lebershunt, Unterzuckerung, Erkrankungen der Schilddrüse, der Nieren, usw.), Herzprobleme, Fehlbildungen im Gehirn, Sauerstoffmangel bei der Geburt, diverse Bakterien, Viren, Parasiten, Gifte, die die Blut/Gehirnschranke überwinden und im Gehirn Störungen, neurologische Störungen (Hirninfarkt) verursachen.

Hepatozoonose

Eine Begleiterscheinung (kann, muss nicht!!!) bei der Hepatozoonose (http://s7.directupload.net/images/110728/2yiu6ppk.pdf) sind epileptische Anfälle, wenn die Parasiten ins Gehirn gewandert sind.

Von daher ist es wichtig, ausländische Hunde entsprechend deren Herkunft testen zu lassen. Führend ist hierbei das Labor http://www.parasitus.com

Das Formular für die Untersuchung findet ihr hier: http://s1.directupload.net/images/110728/fmmu4x7w.pdf
Der Parasitologe Dr. Naucke (verantwortlich für: Parasitus Labor, wissenschaftliche Inhalte, Diagnostik, Forschung, Betreuung von Dissertationen und Diplomarbeiten) ist auch sehr nett und hilfsbereit! Autor Alexandra

Druckbare Version